Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport

Die Militärweltspiele als Test für Rio 2016

Vom 16. bis 24. Juli ist die brasilianische Metropole Rio de Janeiro Austragungsort der 5. Militärweltspiele. Die Schweizer Armee reist mit knapp 100 CISM-Sportlern und Funktionären an den Ort, wo 2016 die Olympischen Sommerspiele über die Bühne gehen werden.

13.07.2011 | CISM Delegation Schweiz

Weitspringer Julien Fivaz, flankiert vom damaligen „Chef de Mission“ Jean-Jacques Joss (l.) und dem aktuellen CISM-Delegationsleiter Laurent Ducret

Die alle vier Jahre stattfindenden Military World Games bilden die bedeutendste Veranstaltung im Kalender des Conseil International du Sport Militaire (CISM). Der Grossanlass in Rio de Janeiro – erwartet werden 8000 Athleten und Betreuer aus über 100 Nationen – gilt sowohl für die Teilnehmer als auch für die Organisatoren als erster Test im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016 am Zuckerhut. Erfahrungsgemäss geht rund ein Viertel aller Olympiamedaillen an CISM-Sportler.

Einer, der bereits CISM- und Olympiaerfahrungen vorweisen kann, ist der erneut im Aufgebot stehende Leichtathlet Julien Fivaz. 2007 gewann der nationale Weitsprungrekordhalter an den Militärweltspielen in Hyderabad (Indien) Silber und damit die einzige Schweizer Einzelmedaille.

 

Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation VBS

Abonnieren

RSS

Mit RSS-Feed können Sie sich über Neues im Internetauftritt VBS ständig und automatisch auf dem Laufenden halten.

Seite drucken | Fenster schliessen