Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport

Kooperation mit Fachhochschulen: Vorteile für militärische Kader

Seit 2007 ist die Höhere Kaderausbildung der Armee HKA bestrebt, Kooperationen mit Fachhochschulen einzugehen. Ziel ist es, die in der militärischen Führungsausbildung und -praxis erworbenen Fähigkeiten an bestimmte Weiterausbildungsprogramme (EMBA, MAS, DAS, CAS) in Form von ECTS-Kreditpunkten (Credits) anzurechnen. Durch die Anrechenbarkeit sollen die militärischen Kader einen Vorteil für die zivile Weiterausbildung erhalten.

30.04.2012 | Kommunikation HKA

Kooperation mit Fachhochschulen: Vorteile für militärische Kader

Aktuell bestehen drei Kooperationsverträge mit Fachhochschulen. Bis Ende 2013 sollen alle sieben öffentlich-rechtlichen Fachhochschulen der Schweiz ein Anrechnungsangebot bereit stellen.

Was bedeutet ECTS–Kreditpunkte?

ECTS European Credit Transfer and Accumulation System) ist ein europaweit anerkanntes System zur Anrechnung, Übertragung und Akkumulierung von Studienleistungen. Es ist auf die Studierenden ausgerichtet und basiert auf dem Arbeitspensum, das diese absolvieren müssen, um die Ziele eines Studiengangs zu erreichen.

 

Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation VBS

Abonnieren

RSS

Mit RSS-Feed können Sie sich über Neues im Internetauftritt VBS ständig und automatisch auf dem Laufenden halten.

Seite drucken | Fenster schliessen