Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport

Munition in Schweizer Voralpenseen

 

Rund 8000 Tonnen Munition und Munitionsrückstände befinden sich in Thuner- und Brienzersee sowie in Teilen des Vierwaldstättersees. Dabei handelt es sich zum grössten Teil um Rückstände der beiden Munitionsfabriken Thun und Altdorf. Unter Einbezug der kantonalen Umweltfachstellen hat sich zwischen 2006 und 2010 ein vom VBS geleitetes Spezialistenteam mit offenen Fragen rund um die versenkte Munition und ihre möglichen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt befasst. Die Erkenntnisse liegen in einem Schlussbericht vor.

Im Anschluss an diese umfassenden Abklärungen wurde zwischen dem VBS und den Anliegerkantonen der betroffenen Seen ein munitionsspezifisches Monitoring vereinbart. Dabei wird von 2012-2016 jedes zweite Jahr das Seewasser der belasteten Standorte auf munitionsspezifische Schadstoffspuren analysiert. Nach Auswertung dieser Resultate wird das weitere Vorgehen neu festgelegt und kommuniziert.

 

 

 

Für Fragen zu dieser Seite: Raum und Umwelt VBS

Weitere Informationen

Kontakt

VBS
Generalsekretariat
Raum und Umwelt VBS
Maulbeerstrasse 9
CH-3003 Bern

Tel. +41 31 324 50 53
Fax +41 31 324 50 78

AnsprechpartnerInnen

Seite drucken | Fenster schliessen