Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport

Rüstungsprogramm 2009

Mit dem Rüstungsprogramm 2009 beantragt der Bundesrat dem Parlament fünf Beschaffungen für 496 Millionen Franken. Am 8. Juni 2009 ist es vom Nationalrat und am 7. September 2009 vom Ständerat gutgeheissen worden.

Das Rüstungsprogramm 2009 sieht vor, auf den Militärflugplätzen die bestehenden Anflugleitsysteme zu ersetzen. Für den Patiententransport werden Sanitätswagen beantragt. Die Fahrausbildungs- und Trainingsanlagen für Motorfahrer müssen modernisiert werden. Die bestehende Ausbildungsplattform für die Simulationsunterstützung für Gefechtsübungen soll ergänzt werden mit einer Simulationsunterstützung für den Einsatz in überbautem Gelände. Dazu gehören auch Laserschuss-Simulatoren für Richtladungen und Maschinengewehre.

 

Beschäftigungswirksamkeit in der Schweiz

Der direkte Anteil der Schweizer Industrie am Rüstungsprogramm 2009 beträgt rund 167 Millionen Franken. Bei den aus dem Ausland bezogenen Leistungen beläuft sich die indirekte Beteiligung auf rund 275 Millionen Franken.

Aus der direkten und indirekten Beteiligung ergibt sich aus dem Rüstungsprogramm 2009 bei der Annahme eines durchschnittlichen Jahresumsatzes von 180'000 Franken je Beschäftigten eine Beschäftigungswirksamkeit in der Schweiz von 2'455 Personenjahren. Durchschnittlich 500 Personen werden während rund 5 Jahren beschäftigt sein.

 

Beschaffungen

Militärisches Anflugleitsystem

Militärisches Anflugleitsystem

MALS - 296 Mio. CHF
Die Überwachung, die Flugverkehrsleitung sowie die Führung in der Start- und Landephase von Luftfahrzeugen im Umfeld der Militärflugplätze wurde bis anhin durch das Präzisionsanflugleitradar QUADRADAR und das Primär- und Sekundärradar zur Flugplatzüberwachung FLUR 90 wahrgenommen. Beide Systeme haben ihr Nutzungsende erreicht und müssen durch das Militärische Anflugleitsystem MALS ersetzt werden.

Sanitätswagen Leicht

Sanitätswagen Leicht
Sanw L - 47 Mio. CHF
Die Armee benötigt für die Patientenevakuation und den Patiententransport 150 Sanitäts-wagen. Diese ergänzen die mit dem Rüstungsprogramm 2005 beschafften und für unwegsames Gelände konzipierten 40 splittergeschützten Sanitätsfahrzeuge auf Basis PIRANHA I, 6×6, welche allein das Bedürfnis an geeigneten Evakuationsfahrzeugen nicht decken können.

Werterhalt der Fahrausbildungs- und Trainingsanlage für Motorfahrer

Fahrausbildungs- und Trainingsanlage für Motorfahrer
FATRAN WE - 17 Mio. CHF
Das Fahren im dichten Strassenverkehr verlangt sehr gut ausgebildete Fahrer. Der Werterhalt der Fahrausbildungs- und Trainingsanlage für Motorfahrer FATRAN WE dient der wirklichkeitsnahen Ausbildung, ohne dass dabei die Umwelt belastet oder Personen und Material den Gefahren des Strassenverkehrs ausgesetzt werden müssen.

Simulationsunterstützung
für den Einsatz in überbautem Gelände

KIUG-Dorf in Walenstadt
SIM KIUG - 123 Mio. CHF
Die Erfahrungen der letzten Konflikte mit Waffen zeigen, dass Einsätze mit hoher Wahrscheinlichkeit in überbautem Gelände stattfinden. Aufgrund dieser Erkenntnis muss die Ausbildung auch auf diese Einsatzform ausgerichtet und die Waffenplätze Bure und Walenstadt mit der Simulationsunterstützung für den Einsatz in überbautem Gelände SIM KIUG erweitert werden.

Laserschuss-Simulatoren Richtladung
und Leichtes Maschinengewehr 05

Richtladung

LASSIM Ri Ldg und LMg 05 - 13 Mio. CHF
Seit mehr als 20 Jahren werden in der Armee zunehmend Laserschuss-Simulatoren erfolgreich eingesetzt. Zur realistischen Schulung des gefechtsmässigen Verhaltens sowie der korrekten Anwendung der Waffensysteme ist der Einsatz entsprechender Simulationssysteme für Übungen auf Gegenseitigkeit innerhalb notwendig.

Medienmitteilungen

07.04.2014
06.04.2014
07.03.2014
11.02.2014
09.07.2013
22.05.2013
09.04.2013
08.04.2013
07.02.2013
05.02.2013
15.11.2012
14.11.2012
28.09.2012
20.09.2012
30.08.2012
21.08.2012
04.05.2012
30.04.2012
25.04.2012
02.04.2012
14.02.2012
19.01.2012
20.04.2011
16.02.2011
30.06.2010
17.02.2010
17.12.2009
18.02.2009
17.12.2008
20.02.2008
28.02.2007
01.06.2006

 

Für Fragen zu dieser Seite: Kommunikation VBS

Publikationen

Seite drucken | Fenster schliessen