Seite drucken | Fenster schliessen
Eidgenössisches Departement für Verteidigung,
Bevölkerungsschutz und Sport

Gewässerschutz

 

Der Sammelbegriff "Gewässerschutz"

Das VBS definiert unter dem Sammelbegriff "Gewässerschutz" den integralen Gewässerschutz. Damit werden die vielfältigen Schutzbedürfnisse des Wassers während seiner gesamten Zirkulation abgedeckt. Der Gewässerschutz im VBS umfasst demnach die Trinkwasserversorgung, die Wassernutzung, die Ableitung und Reinigung von Abwasser und abfliessendem Niederschlagswasser sowie schliesslich dessen Rückführung in den natürlichen Kreislauf. Dazu gehören auch planerische Massnahmen (z.B. Schutzzonen für Trinkwasserfassungen) und damit verbundene Einschränkungen (z.B. für Tätigkeiten der Truppe).

Die Bestrebungen des VBS zielen darauf ab, das Wasser in Bezug auf seine Güte und natürlichen Reserven zu schützen und den Verbrauch möglichst gering zu halten. Schliesslich ist ebenfalls der Umgang mit wassergefährdenden Flüssigkeiten ein Thema des Gewässerschutzes im VBS.

 

Gewässerschutz ist eine Daueraufgabe

Die natürlichen ober- und unterirdischen Gewässer in der Schweiz befinden sich in einem guten Zustand. Auch die Trinkwasserqualität ist in der Regel gut. Wie eine kleine Auswahl von Sachverhalten zeigt, besteht gleichwohl Handlungsbedarf. Sie machen den Gewässerschutz zur Daueraufgabe.

  • Alterung:
    Die bestehenden Infrastrukturen (Trinkwassernetze, Kanalisationen usw.) erreichen zunehmend das Ende ihrer Lebensdauer.

  • Mikroverunreinigungen:
    Nebst Nährstoffen und Schwermetallen sind heute verbreitet steigende Spurenbelastungen durch synthetische und chemische Verbindungen im Wasser nachweisbar.

  • Klimaveränderung:
    Im Zusammenhang mit der sich abzeichnenden Klimaveränderung muss vermehrt mit längeren Trockenperioden gerechnet werden. In den letzten Jahren konnten diese zu Lasten natürlicher Reserven (Gletscher, Grundwasser) noch überbrückt werden.

 

Die Infrastrukturen des VBS

Das VBS besitzt und betreibt eine grosse Anzahl autonome Anlagen für die Trinkwasserversorgung, Abwasserreinigung und Entwässerung. Darüber hinaus verfügt das VBS über verschiedene Anlagen für die Lagerung und den Umschlag von flüssigen Brenn- und Treibstoffen.

Der Unterhalt und Betrieb dieser Infrastrukturen richtet sich nach der eidgenössischen Gesetzgebung sowie den Wegleitungen, Richtlinien und Normen von Fachinstanzen und Fachverbänden.

 

Für Fragen zu dieser Seite: Raum und Umwelt

Kontakt

VBS
Generalsekretariat
Raum und Umwelt VBS
Maulbeerstrasse 9
CH-3003 Bern

Tel. +41 31 324 50 53
Fax +41 31 324 50 78

AnsprechpartnerInnen

Seite drucken | Fenster schliessen