print preview

Zurück zur Arbeitgeber VBS


«Gesucht: Ein Flair für Geoinformationen und die Zusammenarbeit mit verschiedenen Anspruchsgruppen»

Drei Fragen zur offenen Stelle als GIS-Entwicklungsspezialist/in an Philippe Schütz, Leiter Geo Services Defence & Security, beim Bundesamt für Landestopografie swisstopo in Wabern.

17.06.2022 | Personal VBS

Philippe Schütz
Philippe Schütz

 

Herr Schütz, Sie suchen eine/n GIS*-Entwicklungsspezialistin/Entwicklungsspezialisten für Ihr Team. Können Sie uns mehr zur Stelle sagen?

Wir haben die Stelle zusammen mit dem Kommando Operationen und der Führungsunterstützungsbasis der Armee neu konzipiert. Es geht primär darum den technischen Betrieb und die Weiterentwicklung von Geoinformationssysteme im VBS sicherzustellen. Ein Teil der Arbeiten erfolgt auf den geschützten Plattformen der Armee. Die neue Kollegin oder der neue Kollege wird daher Hand in Hand mit den Armee-Spezialistinnen und Spezialisten arbeiten.

Was bringt die neue Person idealerweise mit?

Idealerweise eine höhere Fachausbildung im Bereich Geoinformatik, Informatik oder eine vergleichbare Ausbildung sowie nachgewiesene Erfahrungen im Betrieb und der Weiterentwicklung von GIS-Systemen (ArcGIS Enterprise/Server). Zudem braucht es Kenntnisse der Programmiersprachen Python und eventuell .NET. Vorzugsweise kennt die Person auch bereits weitere «Geo» Tools wie GDAL, FME, MapProxy, usw.

Was sollte die Bewerberin oder der Bewerber sonst noch wissen?

Neben den technischen Kompetenzen braucht es sicherlich eine hohe Kundenorientierung und ein Flair für die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen, zum Beispiel Nutzerinnen und Nutzern sowie IKT-Betreiberinnen und -Betreibern. Wir freuen uns über eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter, der/die bereit ist, sich für die Koordination der Geoinformationen im VBS zu engagieren. Dabei sollen das technische Zusammenspiel sowie die Synergien zwischen der zivilen Bundes Geodaten-Infrastruktur (geo.admin.ch) und der Militärischen Geodaten-Infrastruktur sichergestellt werden.

Warum haben Sie sich damals für den Arbeitgeber swisstopo entschieden? Was war entscheidend?

Als ausgebildeter Geograf und Bergsteiger hatte ich schon immer einen Bezug zu Karten. swisstopo, als Kompetenzzentrum und Koordinationsstelle für Geoinformationen des Bundes im VBS, ist daher für mich ein idealer Arbeitgeber. swisstopo macht etwas Nützliches, indem sie die Versorgung der Schweiz und der Armee mit Geoinformationen gewährleistet.

GIS-Entwicklungsspezialist/in

GIS

*GIS steht für Geoinformationssysteme. GIS-Entwicklungsspezialistinnen und -Spezialisten entwickeln und betreiben Geoinformationssysteme, die den Austausch und die effiziente Nutzung geografischer Informationen (Geodaten/Karten) ermöglichen.

Geoinformation und Geodaten


Zurück zur Arbeitgeber VBS