Sirenentest 2019: Sirenen und Alertswiss erfolgreich getestet

Bern, 06.02.2019 – Heute ist in der gesamten Schweiz der jährliche Sirenentest durchgeführt worden. 98 Prozent der Sirenen funktionieren einwandfrei. Auch die Alarmierung über die Alertswiss-App funktioniert ohne Probleme. Die Alarmierung der Bevölkerung bei einer Katastrophe ist in der Schweiz damit auf hohem Niveau sichergestellt.

In der Schweiz gibt es zum Schutz der Bevölkerung rund 7‘200 Sirenen für den Allgemeinen Alarm; davon sind ca. 5‘000 Sirenen stationär und ca. 2‘200 Sirenen mobil eingesetzt. Alle stationären Sirenen sind an das einheitliche Steuerungssystem Polyalert angeschlossen. Polyalert dient gleichzeitig auch als Kernsystem für die Verbreitung von Alarmmeldungen und ergänzenden Informationen über die neuen Alertswiss-Kanäle (Alertswiss-App und Website www.alert.swiss).

Beim heutigen Sirenentest haben 98 % der getesteten stationären Sirenen einwandfrei funktioniert. Die Kantone und Gemeinden sind nun gehalten, die defekten Anlagen umgehend zu reparieren bzw. zu ersetzen. Da die Sirenen jedes Jahr getestet und festgestellte Mängel im Anschluss behoben werden, kann die Funktionssicherheit auf sehr hohem Niveau gehalten werden.

Alarmierung über Alertswiss: Sicherheitsgewinn für die Bevölkerung

Heute ist erstmals auch die Alarmierung über Alertswiss getestet worden. Sämtliche Kantone haben über die Alertswiss-Kanäle eine Test-Alarmmeldung verbreitet. Nach bisherigen Erkenntnissen hat auch diese Alarmierung einwandfrei funktioniert.

Mit den neuen Alertswiss-Dienstleistungen kann sich die Bevölkerung in der Schweiz besser auf Katastrophen und Notlagen vorbereiten und die Eigenverantwortung besser wahrnehmen. Die Bevölkerung ist daher aufgefordert, die neuen Alarmierungs- und Informationskanäle zu nutzen und insbesondere die Alertswiss-App auf ihren Smartphones zu installieren. Die Alertswiss-App gibt es kostenlos für Android- und für iOS-Systeme. Sie ist downloadbar im Google Play Store und im App Store von Apple.

Weiterführende Informationen

Adresse für Rückfragen

Kurt Münger
Chef Kommunikation BABS
+41 58 462 55 83

Herausgeber