Zurück zur Startseite

Eine beeindruckende Vielfalt an Lehrberufen

Die Berufs- und Ausbildungsmesse BAM hat ihre Tore gestern geöffnet. Die Messe auf dem BERNEXPO-Gelände in Bern dauert noch bis Montag, 12. November. Die Bundesverwaltung präsentiert sich mit einem grossen Stand, mittendrin das VBS mit spannenden Lehrberufen. Besuchen Sie die BAM: für Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt frei, Erwachsene bezahlen 10 Franken.

09.11.2018 | Personal VBS / Marc Santschi (Text) - A Stab / Sarina Grädel (Fotos)

_dsc7091


Das VBS ist ein wichtiger Player am Stand der Bundesverwaltung in Halle 3.0 (Nummer 48). Berufsbildende und Lernende aus dem Departement stellen drei verschiedene Lehrberufe vor: Fachfrau/Fachmann Betriebsunterhalt (Logistikbasis der Armee LBA), Informatikerin/Informatiker (Führungsunterstützungsbasis FUB, swisstopo) sowie Laborantin/Laborant Fachrichtung Chemie (Labor Spiez, Bundesamt für Bevölkerungsschutz BABS).

Das Labor Spiez bildet sechs Laborantinnen und Laboranten aus, jeweils zwei pro Lehrjahr. Michael Arnold, Berufsbildner Laboranten EFZ Fachrichtung Chemie, beantwortet drei Fragen zur BAM und zum Thema Ausbildung.

_dsc7029

Was ist das Besondere an einer Lehre im Labor Spiez?

Die Lernenden rotieren während den ersten beiden Lehrjahren zwischen den verschiedenen Ausbildungsblöcken. Sie erhalten so Einblick in die Analytik und Synthese sowie in die Biologie und Werkstoffprüfung. Im dritten Lehrjahr absolvieren sie die Fachausbildung entweder in der Fachrichtung Analytik oder in organischer Synthese. Es gibt nur wenige Labors im Kanton Bern, die über diese Vielfalt im Betrieb verfügen.

Was muss eine Schülerin oder ein Schüler idealerweise mitbringen, um bei Ihnen eine Lehre zu absolvieren?

Sie oder er muss ein Interesse an Naturwissenschaften, gute Mathematikkenntnisse und Freude am Experimentieren haben.

Was genau zeigen Sie am Stand der Bundesverwaltung an der BAM?

Wir bestimmen den Gehalt von Koffein in Red Bull mittels Photometer. Die Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, die Probe zu verdünnen, im Photometer zu messen und anschliessend das Resultat im Excel zu berechnen.

Weitere Infos zur Messe: www.bam.ch