print preview

Zurück zur Startseite


Heute schon das Morgen verstehen – ein Einblick in eine digitale Lernreise

27 VBS-Mitarbeitende starteten im Dezember 2021 in das einjährige Ausbildungsprogramm «ada Fellowship». Auf dieser digitalen Lernreise wurden bereichsübergreifende Denkweisen und Methoden sowie deren Transfer in die Organisation vermittelt, um den digitalen Wandel zu meistern. Ein Einblick.

15.12.2022 | Digitalisierung und Cybersicherheit VBS, Daniela Sulser

ada-Graduation am 7. Dezember 2022: Der erste VBS-Lehrgang hat die digitale Lernreise ada Fellowship erfolgreich beendet. Eine Delegation der 27 VBS-Fellows verfolgte die Online-Graduation gemeinsam vor Ort im Bernerhof. | Foto: VBS/DDPS, Daniela Sulser
ada-Graduation am 7. Dezember 2022: Der erste VBS-Lehrgang hat die digitale Lernreise ada Fellowship erfolgreich beendet. Eine Delegation der 27 VBS-Fellows verfolgte die Online-Graduation gemeinsam vor Ort im Bernerhof. | Foto: VBS/DDPS, Daniela Sulser

 

Anfangs Dezember 2021 startete der erste Lehrgang des Ausbildungsprogramms «ada Fellowship». Die Ziele, die mit der Teilnahme der 27 VBS-Fellows erreicht werden sollen, sind: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen die digitale Transformation im VBS – auch «Digital Journey VBS» genannt – erfolgreich mitgestalten können. Und: Sie sollen Know-how aufbauen und die technischen Entwicklungen unserer Gesellschaft und Arbeitswelt verstehen.

Was sind die Schwerpunkte des Programms?

  • In den monatlich aufgeschalteten Online-Modulen, die jeweils ein Kernthema der digitalen Transformation abdecken, können die Fellows selbständig ihre digitalen Kompetenzen aufbauen und vertiefen. Dort werden Themen wie Wirtschaft 4.0 und Künstliche Intelligenz (KI) oder Soft-Themen wie Ethik und Achtsamkeit behandelt.
  • In der Projektarbeit «Future Lab» wenden die Fellows das Erlernte praktisch an und arbeiten teils in organisationsübergreifenden Kleingruppen, um neue Ideen und Lösungen für Organisationen zu erarbeiten und zu transferieren. Zur Auswahl stehen Themen mit einem Digitalisierungsbezug wie Leadership, Innovationsmanagement und Datennutzung.
  • Bei den Events vor Ort treffen die Fellows auf Referentinnen und Referenten aus unterschiedlichen Fachgebieten und Ländern, diskutieren, arbeiten und lernen mit- sowie voneinander und können so ein branchenübergreifendes Netzwerk bilden.

Ziel dieser Events ist es, Diskussionen anzustossen, mit Vordenkerinnen und Vordenkern der Digitalisierung über Ideen und Visionen zu sprechen und sich Inspirationen zu holen.

Besuch der Chefin VBS

Auf der Veranstaltung «Morals & Machines», die im Mai in Düsseldorf stattfand, diskutierten Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik miteinander, wie Mensch und Maschinen sich künftig ergänzen und zusammenarbeiten können. Am Podiumsgespräch tauschten Bundesrätin Viola Amherd und Gundbert Scherf, Co-Founder und Geschäftsführer von Helsing, über Aspekte des Ukraine-Krieges aus.

Mit dem ada-Lovelace-Festival, das im Herbst in Berlin über die Bühne ging, präsentierte ada herausragende digitale Innovationen und die wachsende Vielfalt in der Tech-Branche. Thema war «The Future of the Internet».

Networking findet nicht nur über internationale Grenzen hinweg statt, sondern auch im Kleinen: So nutzen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VBS die Plattform, um sich kennenzulernen und über unterschiedliche Erfahrungen und Erkenntnisse aus den Verwaltungseinheiten auszutauschen.

Wie kommt das Wissen in die Unternehmung?

Eine wichtige Frage, die immer wieder auftaucht und grosse Bedeutung hat, ist der Transfer des erworbenen Wissens in unsere Organisation. Hier nehmen die Verwaltungseinheiten, welche die Fellows gemeldet haben, eine wichtige Rolle ein. Dies sowohl bei der Auswahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer wie auch beim Einsatz dieser nach abgeschlossener Ausbildung.

Weiter gibt es im VBS ein Mentoring-Programm. Dieses besteht seit Dezember 2021 und sucht immer wieder neue Mentorinnen und Mentoren aus den Verwaltungseinheiten des VBS, die bereit sind, ihr Wissen zu teilen. Die Fellows sind hier ausgezeichnete Kandidatinnen und Kandidaten, um an diesem Programm als Mentorinnen und Mentoren zur digitalen Transformation teilzunehmen und ihr erworbenes Wissen auch VBS-weit zur Verfügung zu stellen.

Auch die Resultate aus den praktischen Projektarbeiten sollen einem breiteren Publikum mittels Präsentationen wie z. B. an einer Sitzung GL GS-VBS und an der Security Academy VBS zugänglich gemacht werden.

Ausblick

Die erste Klasse des VBS mit 27 Fellows hat anfangs Dezember 2022 mit der Graduation den 12-monatigen Lehrgang erfolgreich abgeschlossen.

Basierend auf den gewonnenen Erkenntnissen des laufenden Lehrgangs, den Rückmeldungen der aktuellen Fellows sowie dem Bedarf an Aus- und Weiterbildung im Rahmen der «Digital Journey VBS» wurde die Option für die Durchführung des nächsten Lehrgangs 2022–2023 gelöst. Somit starten am Samichlaustag, dem 6. Dezember 2022, wiederum 27 Fellows aus dem gesamten VBS ihre Ausbildung.


Zurück zur Startseite