print preview

Glen Meier

«In meinem Job habe ich die Chance, mich verschiedenen Herausforderungen zu stellen»

Glen Meier, SAP-Berater, FUB
Glen Meier, SAP-Berater, FUB


Herr Meier, wie erklären Sie einer Person, was Sie machen?

Der Bereich SAP Business Intelligence (BI) der FUB betreibt das SAP Business Warehouse des VBS. Das SAP Business Warehouse ist die Data Warehouse Anwendung von SAP und besteht aus mehreren Komponenten zur Modellierung, Akquisition und dem Reporting von Daten. Mithilfe dieser Anwendungen werden dem Endbenutzer Applikationen (Berichte und Planungslösungen) für die Bereiche Projekt- und Portfoliomanagement, Immobilien, Finanzen und Controlling, Logistik, Personalmanagement etc. zur Verfügung gestellt. Als Stellvertreter des Chefs SAP BI übernehme ich führende wie auch fachliche Tätigkeiten in den genannten Bereichen.

Wie sind Sie zur Führungsunterstützungsbasis der Armee, der FUB, gekommen?

Vor meiner Anstellung bei der FUB arbeitete ich bei itelligence, einem internationalen SAP-Beratungsunternehmen. Im Rahmen dieser Anstellung hatte ich einige Einsätze als Entwickler bei der FUB.

Welche Eigenschaften sollte man für Ihren Job mitbringen?

Nebst den fachlichen Qualifikationen stellen soziale Fähigkeiten wie beispielsweise Team- und Kommunikationsfähigkeit ein äusserst wichtiger Bestandteil des Erfolgs dar. Diese beiden soft skills sind in meinem Beruf von grosser Bedeutung. In meinem Job arbeite ich mit vielen verschiedenen Stakeholdern zusammen. Hier sind ein einfacher Informationsaustausch mit den Kolleginnen und Kollegen, ein Statusupdate an die Chefin/den Chef, Präsentationen vor mehreren Leuten sowie eine effiziente und der Situation angepasste Kommunikation wichtig. Aufgrund der vielen verschiedenen Themenbereichen und Technologien wird zudem in vielen Projekten und Aufgaben mit Kolleginnen und Kollegen abteilungsintern wie auch -übergreifend zusammengearbeitet. Deshalb ist die Teamfähigkeit einer Mitarbeiterin/eines Mitarbeiters auch sehr wichtig.

Was ist das Einzigartige Ihrer Arbeit, was schätzen Sie daran?

Die Arbeit ist sehr spannend und vielfältig. Im Bereich SAP BI der FUB wird mit vielen unterschiedlichen und neuen Technologien gearbeitet. Zudem wird in meinem Bereich die Weiterbildung und Qualifikation von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern geschätzt und gefördert. Ausbildungen werden dementsprechend unterstützt. Weiter gibt es in der FUB verschiedene Arbeitszeitmodelle, mit welchen sich Freizeit und Arbeit noch besser vereinbaren lassen. Nicht zuletzt habe ich in meinem Job die Chance, mich verschiedenen Herausforderungen zu stellen und mich persönlich wie auch beruflich weiterzubilden.

Wie ist Ihr Team zusammengesetzt? Welchen fachlichen Hintergrund haben die Personen?

Unser Team besteht aus fünf internen und einigen externen Kolleginnen und Kollegen. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus "Vollblut"-Informatikern, SAP-Quereinsteigern und Projektleitern.

Wie bilden Sie sich weiter aus? Gibt es intern Möglichkeiten dazu?

Die Bundesverwaltung verfügt über ein Ausbildungszentrum, das ein grosses Angebot an Weiterbildungen anbietet. Bei Bedarf können auch externe Kurse besucht werden. Die Führung der FUB im Bereich SAP fördert und unterstützt Weiterbildungen.

Inwiefern lässt sich Ihr Beruf mit Ihrer Freizeit vereinbaren?

Wie in allen Berufen gibt es auch bei uns Zeiten oder Termine, die unter Umständen einen erhöhten Einsatz verlangen. Diese Einsätze können jedoch geplant werden und lassen sich dadurch mit Freizeit, Hobbys usw. gut vereinbaren.

Sie haben auch in der Privatwirtschaft gearbeitet. Was sind die Hauptunterschiede zur FUB? Welches sind die Pluspunkte der FUB?

Die FUB als Organisation, im Speziellen der Bereich SAP, entwickelt sich ständig weiter. Ein solches Umfeld bietet viel Potenzial für die persönliche Entwicklung und für das aktive Mitgestalten für den Erfolg eines Bereiches. Zudem werden im Bereich SAP bei der FUB die persönlichen Interessen berücksichtigt und der Inhalt der Arbeit (soweit möglich) auf die Interessen der Mitarbeiterin und des Mitarbeiters ausgerichtet.

Was sind die Projekte, die Sie demnächst angehen werden?

Nebst der Mitarbeit in verschiedenen Projekten werde ich die Überführung der SAP Business Warehouse (BW) Landschaft in die neue und zukunftsfähige Technologie BW/4HANA planen und mit meinen Kolleginnen und Kollegen durchführen. Dieses Projekt hat diverse Abhängigkeiten zu anderen Projekten und wird sich über mehrere Jahre hinausziehen.

Zur Person

Glen Meier, SAP-Berater, FUB

Glen Meier ist 31-jährig, absolvierte eine Lehre als Mediamatiker bei der armasuisse und hat einen Bachelorabschluss in Business Administration an der Berner Fachhochschule. Er ist derzeit SAP-Berater bei der FUB.