print preview

Schadenzentrum VBS: Anzahl Schadenfälle bleibt konstant

Bern, 14.04.2020 – Im Jahr 2019 blieb die Anzahl Schadenfälle aus dem Betrieb von Bundesfahrzeugen sowie aus der Armeetätigkeit konstant. Total registrierte das Schadenzentrum VBS 7273 Schadenfälle, 21 weniger als im Vorjahr. Die Aufwendungen nahmen um knapp 400 000 Franken auf 13,31 Millionen Franken zu.

Das Schadenzentrum VBS reguliert die Schadenfälle aus dem Betrieb der Fahrzeuge der Bundesverwaltung und der Armee. Auch kümmert es sich um die durch die Armee verursachten Sach- und Landschäden sowie um die zivilen Personenschäden.

Für das Jahr 2019 weist es Aufwendungen von 9,22 Millionen Franken für Beschädigungen an Bundesfahrzeugen und 1,4 Millionen Franken für Schäden an Zivilfahrzeugen aus. Weitere 1,85 Millionen Franken schlugen für Land- und Sachschäden und deren Regulierung zu buche. Für zivile Personenschäden aus Verkehrsunfällen der vergangenen Jahre wurden rund 840 000 Franken ausbezahlt. Auf der Einnahmenseite weist das Schadenzentrum VBS Regresse und Schadensbeteiligungen von rund 530 000 Franken aus.

Mit der raschen Präsenz seiner Schadenexperten vor Ort konnte das Schadenzentrum VBS bei der Erledigung der Land- und Sachschäden der Armee auch im Jahr 2019 eine unkomplizierte und korrekte Schadenregulierung gewährleisten. 

Wie in jedem Jahr förderte das Schadenzentrum VBS mit direkten und regelmässigen Kontakten zur Militärpolizei, zum Kompetenzzentrum Fahrausbildung der Armee und den Systemverantwortlichen der Logistikbasis der Armee die Prävention. Auch stand es vielen Miliz- und Berufskadern, den Verkehrs- und Transportverantwortlichen der Truppen sowie den Sicherheitsberatern der Armee mit Referaten, Auswertungen und Beratungen zur Seite. Als Mitglied der militärischen Unfall- und Schadenprävention MUSP trug das Schadenzentrum VBS auch im Jahr 2019 aktiv dazu bei, künftige Schadenereignisse zu vermeiden. Die fundierte Ausbildung der militärischen Fahrzeuglenkenden in den Lehrverbänden bilden die Grundlage für die Sicherheit im militärischen Strassenverkehr.

Weiterführende Informationen

Adresse für Rückfragen

Lorenz Frischknecht
Stv. Chef Kommunikation / Sprecher VBS
+41 58 484 26 17

Herausgeber