Schadenzentrum VBS: Kosten bleiben auf Vorjahresniveau

Bern, 07.04.2017 – Im Jahr 2016 konnte das Schadenzentrum VBS die Kosten auf dem Niveau des Vorjahres halten. Sie beliefen sich auf 13,96 Millionen Franken. Die Anzahl Schadenfälle stieg um 95 auf 7‘555. Dieser moderate Anstieg ist insbesondere auf ein Schadenereignis mit Bettwanzen zurückzuführen.

Die grössten Aufwendungen betrafen die Kategorie Bundesfahrzeuge mit 8,41 Millionen Franken, gefolgt von den zivilen Personenschäden mit rund 1,42 Millionen Franken und den Zivilfahrzeugen mit 1,34 Millionen Franken. Demgegenüber wurden Regresse und Schadenbeteiligungen von rund 765'000 Franken durchgesetzt.

Der leichte Anstieg der Schadenfälle um 95 auf 7‘555 ist insbesondere auf einen Bettwanzenbefall zurückzuführen. Im Sommer 2016 wurden bei drei Kompanien der Inf RS 3 an diversen Standorten in der Westschweiz in Schlafräumen und Textilien Bettwanzen festgestellt (siehe Medienmitteilung vom 4. Juli 2016). Dieses Schadenereignis allein führte zu 197 Schadenmeldungen. Solche Ausnahmeereignisse schlagen sich deutlich in den Jahreszahlen nieder und überschatten die Einsparungen und Erfolge, die auf die gute Führung, die stete Einflussnahme der Kader und die Massnahmen im Präventions- und Schulungsbereich zurückzuführen sind. Dazu gehört auch die Beratung der durch das Schadenzentrum VBS beauftragten externen Chefexperten im Vorfeld von und während Truppenübungen. Mit Vorträgen sowie durch enge Kontakte zu den Grossen Verbänden, politischen Behörden und zivilen Eigentümern werden günstige Rahmenbedingungen geschaffen, um Unfall- und Schadenereignisse möglichst zu vermeiden und allfällige Schadenfälle rasch und unkompliziert zu regulieren.

Der Bund trägt das Risiko für Schäden an seinen Vermögenswerten und für die haftpflichtrechtlichen Folgen seiner Tätigkeit grundsätzlich selbst. Das Schadenzentrum VBS nimmt die Aufgabe der Schadenregulierung und Prävention in den Bereichen Armee und zivile Bundesfahrzeuge seit über 10 Jahren wahr.

Weiterführende Informationen

Adresse für Rückfragen

Renato Kalbermatten
Sprecher VBS
+41 58 464 88 75

Herausgeber