print preview

Die Armee erhöht den Schutz ihrer Truppen zu Gunsten ihrer Gesundheit

Bern, 14.10.2020 – Am 30. Oktober 2020 geht für rund 10'000 Dienstleistende die Rekrutenschule 2/2020 zu Ende. Um sicherzustellen, dass alle Armeeangehörigen gesund wieder nach Hause gehen können, wird in den letzten zwei Wochen der allgemeine Wochenendurlaub in den Rekrutenschulen ausfallen.

Das Gros der Rekrutenschulen befindet sich zurzeit in der 16. von 18 Wochen. Da in den letzten Tagen die Corona-Fallzahlen auch in der Schweiz weiter gestiegen sind, trifft die Armee vorsorgliche Massnahmen zum Schutz ihrer Truppen.

Um die Gesundheit ihrer Kader und Soldaten zu bewahren, hat die Armee entschieden, in den letzten beiden RS-Wochen den allgemeinen Wochenendurlaub ausfallen zu lassen. Mit dieser Fürsorgemassnahme kann dazu beigetragen werden, dass die Rekrutenschulen ordentlich abgeschlossen und möglichst alle Dienstleistende gesund aus der RS entlassen werden können.

Dank strikter Einhaltung des CORONA-Schutzkonzeptes der Armee können die Rekrutenschulen die Ausbildung regulär bis zum RS-Ende weiterführen.

Adresse für Rückfragen

Daniel Reist
Armeesprecher
+41 58 464 48 08

Herausgeber