Departementschefin

Bundesrätin Viola Amherd
Chefin des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS

Bundesrätin Viola Amherd

Persönlich

  • Geboren am 7. Juni 1962
  • Ledig
  • Wohnort: Brig-Glis (VS)
  • Burgerort: Brig-Glis, Naters (Mund), Zwischbergen

 

Beruf

  • 1991–2018: selbstständige Tätigkeit als Advokatin und Notarin mit Büro in Brig-Glis
  • 1994–2006: Nebenamtliche Richterin der Eidgenössischen Personalrekurskommission (heute Bundesverwaltungsgericht)

 

Ausbildung

  • 1991: Anwaltsdiplom und Anwaltspatent des Kantons Wallis
  • 1990: Notarsdiplom des Kantons Wallis
  • 1987: Lizentiat beider Rechte an der Universität Freiburg
  • 1982–1987: Jusstudium Universität Freiburg
  • 1982: Maturität Typus B
  • 1978–1982: Lateingymnasium am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig
  • 1976–1978: Sekundarschule in Brig-Glis
  • 1969–1976: Primarschule in Brig-Glis

 

Politische Tätigkeit

  • Seit 2019: Chefin des Eidgenössischen Departements für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport VBS
  • 5. Dezember 2018: Wahl in den Bundesrat
  • 2005–2018: Nationalrätin
    Vizepräsidentin der CVP Bundeshausfraktion
    Präsidiumsmitglied CVPO
  • 2000–2012: Präsidentin der Stadtgemeinde Brig-Glis
  • 1996–2000: Vizepräsidentin der Stadtgemeinde Brig-Glis
  • 1992–1996: Mitglied des Stadtrates von Brig-Glis (Exekutive)

 

Hobbys

  • Sport in der Natur, Skifahren, Wandern, Lesen